Flavio Fanconi tritt als Trainer in Rüti zurück

Aktualisiert am 28.09.2012

Das regionale Leistungszentrum der Kunstturnerinnen in Rüti muss einen neuen Trainer suchen: Flavio Fanconi gibt sein Amt Ende Jahr ab.

Die Rütner Kunstturnerinnen suchen einen neuen Trainer. Im Bild: Eine Turnerin des Schweizer Nachwuchskaders am Schwebebalken anlässlich eines Wettkampfs im Buchholz in Uster. (Symbolbild: Gesa Lüchinger/Archiv)

Die Rütner Kunstturnerinnen suchen einen neuen Trainer. Im Bild: Eine Turnerin des Schweizer Nachwuchskaders am Schwebebalken anlässlich eines Wettkampfs im Buchholz in Uster. (Symbolbild: Gesa Lüchinger/Archiv)

Artikel zum Thema

Teilen und kommentieren

Korrektur-Hinweis

Melden Sie uns sachliche oder formale Fehler.

Flavio Franconi beendet per Ende Jahr sein Engagement als Trainer im Regionalen Leistungszentrum der Kunstturnerinnen in Rüti. Dies teilt der Zürcher Turnverband mit. Die Nachfolgeregelung wird in den kommenden Tagen angegangen.

Sein 50-Prozent-Trainerpensum in Rüti gibt Fanconi ab, weil er seine Gesundheitspraxis in Uster ausbauen und professionalisieren möchte. Trotzdem bleibt Fanconi dem Turnverband erhalten: sein Amt als Krafttrainer für das Kunstturnen Männer und Trampolin wird er weiter ausüben. Ebenso wird er als temporärer Trainer für die Kunstturnerinnen im Einsatz stehen. (rsc)

Erstellt: 28.09.2012, 16:20 Uhr

0

Kommentar schreiben

Verbleibende Anzahl Zeichen:

No connection to facebook possible. Please try again. There was a problem while transmitting your comment. Please try again.
Noch keine Kommentare



© ZO-Online 2011 Alle Rechte vorbehalten